Allgemeine Geschäftsbedingungen

Geltungsbereich:

  • Diese Geschäftsbedingungen gelten für Verträge über die mietweise Überlassung von Zimmern zur Unterbringung von Gästen, sowie für alle damit zusammenhängenden weiteren Leistungen und Lieferungen des Hotels.

Vertragsabschluss:

  • Ein Gastaufnahmevertrag (Mietvertrag) ist abgeschlossen, sobald ein Zimmer bestellt oder zugesagt oder â wenn eine schriftliche Zusage aus Zeitgründen nicht mehr möglich war â nach der Bestellung bereitgestellt worden ist.

  • Der Gast erwirbt keinen Anspruch auf bestimmte Zimmer. Sollten vereinbarte Zimmer nicht verfügbar sein, so ist der Hotelier verpflichtet, sich um gleichwertigen Ersatz oder anderen Objekten zu bemühen.

Zimmerbereitstellung / Zimmerübergabe und Rückgabe:

  • Das gebuchte Zimmer steht dem Gast ab 14.00 Uhr des vereinbarten Anreisetages zur Verfügung.

  • Die Anreise sollte bis 18.00 Uhr erfolgen. Über eine spätere Anreise muss der Hotelier vorher in Kenntnis gesetzt werden. Sollte der Hotelier keine Kenntnis über eine späte Anreise haben, behält er sich vor, das bestellte Zimmer nach 18.00 Uhr anderweitig zu vergeben.

  • Der Gast hat sein Zimmer am Abreisetag bis spätestens 11.00 Uhr ordnungsgemäß zu räumen.

Rücktritt / Stornierung:

  • Die Stornierung eines gebuchten Zimmer bedarf der schriftlichen Form.

  • Soweit keine anderweitigen Vereinbarungen bestehen, ist der Gast bei Nichtinanspruchnahme der vereinbarten Leistungen zum Tragen folgender Stornokosten verpflichtet, wobei in den Abzügen bereits die ersparten Aufwendungen des Hotel berücksichtigt sind:

  • bis zum 30. Tag vor Reiseantritt: kostenfrei

  • vom 29. bis 22. Tag vor Reiseantritt: 25%

  • vom 21. bis 1 Tag vor Reiseantritt: 60%

  • am selben Tag der Anreise: 80%

  • Ist es dem Gastwirt möglich, die nicht in Anspruch genommene Unterkunft anderweitig zu vergeben, so entfällt die Verpflichtung zur Bezahlung in Höhe der anderweitig erzielten Einnahmen für diesen Zeitraum.

Zahlung:

  • Der Gast verpflichtet sich, für die Zimmerüberlassung und die von ihm in Anspruch genommenen weiteren Leistungen die geltenden bzw. vereinbarten Preise des Hotels zu zahlen. Dies gilt auch für die vom Gast veranlassten Leistungen und Auslagen des Hotels an Dritte.

  • Das Hotel kann auf Barzahlungen aller Leistungen bei Abreise bestehen.

  • Zusätzlich besteht im Hotel die Möglichkeit der Zahlung durch die EC-Card bzw. Maestro-Card (mit Geheimzahl) ohne zusätzliche Kosten.

  • In Ausnahmefällen wird dem Gast gewährt mit Kreditkarte (VISA und Mastercard) mit einer Gebühr von 4% auf den Gesamtbetrag zu zahlen.

Schlussbestimmung:

  • Erfüllungs- und Zahlungsort ist der Sitz des Hotels.

Waren, den 14 August 2009